Bulgarien
Über Bulgarien Allgemeine Auskunft Lage Klima Landwirtschaft Geschichte
Tourismus
Kulturtourismus Seetourismus Ski- und Bergtourismus Jagd- und Fischtourismus Balneotourismus Ökotourismus Dorftourismus Abenteuertourismus
Sehenswürdigkeiten
Welkulturerbe Antike Bauten Mittelalterliche Festungen Bulgarische Sitten und Bräuche Traditionelle Handwerke Naurparks Felsenphänomene Höhlen

Kultur- und Erkenntnistourismus

Bulgarien ist eines der ältesten europäischen Länder. Ein Land mit 13 Jahrhunderten langen Geschichte! An der Kreuzung der Kulturen und Zivilisationen gelegen, verfügt es über ein reiches Kulturerbe – über 40.000 historische Denkmäler, 36 Kulturschutzgebiete, 160 Klöster, 330 Museen und Gemäldegalerien.

Die verschiedenen Einwohner, die hierzulande zu verschiedener Zeit lebten, hinterließen uns viele Zeugnisse ihrer Lebensweise: In Bulgarien gibt es Funde aus der Vorzeit, thrakische Grabmäler, Gegenstände aus der griechischen Zeit, römische Festungen, historische Denkmäler und Architekturbauwerke.


Auf dem Territorium unseres Landes sind Hunderte Stellen zu Kulturdenkmälern von nationaler, regionaler und örtlicher Bedeutung erklärt. 7 davon sind ihrer Eigenart wegen sowie als wertvolles Landeigentum als auch als Menschheitseigentum anerkannt worden. Sie sind in die UNESCO-Liste des kulturellen und Naturerbes eingeschrieben. Das sind das Kasanlak-Grabmal, das Grabmal im Dorf Sveshtari, die Bojana-Kirche, der Madara-Reiter, die Felskirchen beim Dorf Ivanovo, das alte Nessebar, das Rila-Kloster.

Nicht wenige Vorzüge haben auch die anderen nationalen Denkmäler, die in der Welt nicht bekannt sind. Diese wetteifern nach Eigenart mit dem kulturellen Erbe des alten Griechenlands, der Byzanz und des mittelalterlichen Europa. Von Interesse sind die malerischen Häuser und Gassen der Altstadt in Plovdiv, das antike und mittelalterliche Kultuszentrum „Perperikon“, das Tal der thrakischen Könige – ein Komplex von thrakischen Grabmälern bei Kazanlak, das historische und archäologische Schutzgebiet „Sborjanovo“, das bemerkenswerte Denkmäler aus mehreren Epochen und Religionen in sich verbindet, das thrakische Kultuszentrum „Starosel“, die mittelalterliche Kirche „Die Heiligen 40 Märtyrer“ in Veliko Tarnovo und viele andere.