Nutzliches
Oft gestellte Fragen Bewertung des Grundstücks Veränderung der Satzung des Wirtschaftslandes Versicherungen Links
Tipps
Tipps für Käufer Tipps für Verkäufer
Verträge
Für Verkäufer Für Käufer Vorvertrag

Änderung des Status des Ackerlandes

Die Änderung der Nutzungsbestimmung des Ackerlandes in Gewerbeland oder in Bauland erfolgt nach einer durch die bulgarische Gesetzgebung festgelegten Ordnung:
  1. Verkündung der Investitionsabsichten für das konkrete Grundstück im Gesetzblatt und in der regionalen Presse.
  2. Stellungnahme der Regionalen Inspektion für Umweltschutz (RIOS).
  3. Genehmigung vom Bürgermeister der jeweiligen Gemeinde zur Durchführung der Prozedur.
  4. Dokument für den Ausschuss der dauerhaften Kulturen, sollten solche im Eigentumsdokument eingetragen sein.
  5. Projektierung. Diese schließt mehrere Projekte ein - Geodäsie, Architektur, Wassererversorgung und Abwasserbeseitigung, Elektro- und Straßenkommunikationen.
  6. Stellungnahme der RIOS in Bezug auf das erarbeitete Projekt.
  7. Genehmigung des Projekts durch den Gemeinderat.
  8. Leistung der Gebühren, die durch den Gemeinderat reglementiert und mit dem Typ der Ortschaft verbunden sind.
Nach Abschluss des Verfahrens erwirbt das Grundstück den Status eins Grundstücks in Regulation (UPI). Im Grundstück darf dann gemäß den genehmigten Projekten gebaut werden.